Geglückte Jahresabschlussfeier

unnamedDie allseits beliebte Jahresabschlussfeier für die Kinder- und Jugendmannschaften der Handballabteilung war auch im letzten Jahr ein Highlight für die jungen Spielerinnen und Spieler der TuS Wettbergen. Insgesamt etwa 30 handballbegeisterte Kids trafen am 28. Dezember 2016 in der Halle am Sportpark am frühen Nachmittag ein – bepackt mit Schlafsack, Weingummi und Sportklamotten. Hier hatten die Betreuerinnen Leonie Barnert, Anika Hirt, Pauline Meseck und Pia Latzel schon eine Bewegungslandschaft und Spielfelder für Fußball bzw. Kastenball aufgebaut, die erstmal erkundet werden durften, bevor sich ein mixed Turnier mit tollen Preisen anschloss. Im Anschluss wurde natürlich auch Handball gespielt. Obwohl von Minis bis C-Jugend alle Altersklassen vertreten waren, ergab sich ein anschauliches und faires Handballspiel, bei dem alle ihren Spaß hatten.

Weiterlesen

Wunderbarer Weihnachtshandball

Am Freitag vor dem 4. Advent war wieder mal soweit – die Abteilung hatte als traditionellem Jahresabschluss zum TuS-Weihnachtshandball geladen. Und es kamen wieder ganz viele Weihnachtsmänner und –frauen, jede Menge Engel und natürlich darf auch ein entsprechender Tannenbaum nicht fehlen! Alle Fotos findet ihr in der Bildergalerie… Weiterlesen

2 Teams an der Tabellenspitze

Die mD um die Trainerinnen Lisanne Kruppa und Laura Schallenberg konnten im Spitzenspiel zum Vorrundenabschluss die Gäste des HV Barsinghausen mit einem letztlich sehr deutlichen 21 : 11 Heimsieg nach Hause schicken und stehen seitdem mit tollen 14:4 Punkten an der Tabellenspitze der Regionsliga. Auf allen Positionen – angefangen bei Timon im Tor – überzeugten die Jungs mit energischem Einsatz, wunderbarem Teamgeist  und z.T. tollen Kombinationen. Fast alle Spieler konnten sich in die interne Torschützenliste eintragen und alle kamen zum Einsatz. So kann es gerne auch im Jahr 2017 weitergehen!

Die mC um Trainer Jan Heinze steht mit 17:1 Punkte auf dem Sonnenplatz der Regionsliga. Ohne Niederlage marschierten die Jungs durch die Hinrunde und zeigten dabei insbesondere in den Spitzenspielen gegen TuS Bothfeld und DSV Hannover 78 ihren unbändigen Kampfgeist und Siegeswillen. Auch durch Rückstände im Spiel lassen sich Jorrit Mehl und Co. nicht aus der Bahn werfen und finden den Weg zurück auf die Siegerstraße. Besonders freute man sich außerdem über die überraschende Niederlage von Bothfeld bei Hannover 78, so dass das TuS-Team vor dem Start der Rückrunde tatsächlich schon 2 Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger hat.